Logo Logo
Cookiebot

 

Cookiebot hilft Ihnen dabei dir Verwendung von Cookies und Online-Tracking DSGVO und ePR-konform zu gestalten. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation (ePR) haben Auswirkungen darauf, wie Ihre Webseite Cookies verwenden kann, um Ihre Besucher aus der EU zu verfolgen.

 

Probieren Sie unseren kostenlosen Konformitätstest aus, um zu überprüfen, ob die Verwendung von Cookies und Online-Tracking auf Ihrer Website der DSGVO-Richtlinie entspricht.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die beim Besuch einer Webseite auf dem Browser des Benutzers abgelegt werden.

Viele Cookies, vor allem Marketing-Cookies, verfolgen Nutzer und sammeln notorisch Daten wie ihre IP-Adressen und Browseraktivitäten.

Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) dürfen Tracking-Cookies nur dann gesetzt werden, wenn der Nutzer seine Zustimmung erteilt hat.

Finden Sie in diesem Artikel heraus, ob Ihre Webseite Cookies setzt und was Sie gegebenenfalls tun sollten.

Definition: Was sind Tracking-Cookies? 


Tracking-Cookies sind Cookies, d.h. in Browsern abgelegte Textdateien, die Daten über den Benutzer und seines bestimmten Browsers aufzeichnen können, z. B. die Aktionen auf einer Webseite, Surfaktivitäten, Käufe und Einstellungen, IP-Adresse und geografischer Standort, usw.

In der Regel werden diese Informationen für ein gezieltes Marketing verwendet, um Anzeigen so genau wie möglich an relevante Segmente der Internetnutzer, also potentielle Kunden, zu richten und anzuzeigen.

Weitere Informationen zum Tracking von Web-Nutzern ohne Cookies finden Sie in unserem Artikel Website tracking.

Warum habe ich Tracking-Cookies auf meinem Computer und was machen diese?

Fast alle Webseiten setzten Cookies der ersten und dritten Herkunft in den Browsern der Benutzer. Einige sind notwendig, damit die Website richtig funktioniert, andere dienen statistischen Zwecken und die meisten verfolgen Nutzer zu Marketingzwecken.

Grundsätzlich dient der Cookie als "Speicher", der es der Webseite ermöglicht, Nutzer von Besuch zu Besuch wiederzuerkennen.

Wenn ein Internetnutzer eine Website lädt, überprüft die Website, ob Cookies in diesem bestimmten Browser zuvor gesetzt wurden. Wenn dies der Fall ist, kann der Browser den Cookie lesen, der Informationen über die Spracheinstellungen des Benutzers, den Ort, die Währung, Passworteinträge, frühere Surfaktivitäten, Interessen usw. enthalten kann.

Sind Tracking-Cookies etwas schlechtes?

Tracking-Cookies sind weder gut noch schlecht.

Es sind lediglich kleine Textdateien, die an und für sich nichts bewirken.

Sie werden lautlos auf den Computer des Benutzers gesetzt, können dort aber keinen Schaden anrichten und beanspruchen kaum Platz.

Es geht mehr darum, was mit Cookies getan wird, die die moralischen oder ethischen Qualitäten bestimmen, nicht die Technologie selbst.

Auf der einen Seite sind Cookies ein zentrales Element für die Erstellung nahtloser, intuitiver und benutzerfreundlicher Internet-Erlebnisse.

Auf der anderen Seite sind Cookies ein Schlüsselmerkmal, um Benutzer zu verfolgen und um einen tiefen Einblick in das zu bekommen was sie tun.

Das letztgenannte Potenzial wurde von der DSGVO als in die Privatsphäre eingreifend eingestuft.

Vor allem, weil die Benutzer keine echte Möglichkeit hatten, sich von dieser Überwachung abzumelden und keinen Einblick in das haben, was im Hintergrund passiert, während sie im Internet surfen. Wer beobachtet sie und warum?

Was ist Cross-Site-Tracking?

Wie der Name schon sagt, passiert Cross-Site-Tracking, sobald ein Benutzer auf seiner Reise über verschiedene Webseiten verfolgt wird.

Dies ist möglich aufgrund von Cookies von Drittanbietern.

Während Cookies erster Herkunft durch die Webseite selbst festgelegt werden und daher auf der spezifischen Webseite isoliert sind, werden Cookies von Drittanbietern durch externe Parteien festgelegt, die auf einer Webseite präsent sind.

Als Faustregel gilt, dass Cookies von Drittanbietern die Tracking-Cookies sind.

Zum Beispiel sind Facebook-, LinkedIn- und Twitter-Schaltflächen "Teilen" und "Gefällt mir" auf der überwiegenden Mehrheit der Webseiten vorhanden, sodass diese Organisationen Nutzer im Web verfolgen können, auch Nutzer, die keine Konten in ihren sozialen Medien haben!

Google Analytics ist bei weitem das am häufigsten genutzte Analysetool für Webseiten und wird auf fast 70% der 1 Million besten Webseitender Welt verwendet. Dadurch erhält Google einen unvergleichlichen Einblick in die Nutzer des Internets.

Was bedeutet die DSGVO für die Verwendung von Tracking-Cookies?

Die Datenschutz-Grundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft trat, bedeutet, dass Sie Nutzer nicht ohne deren Zustimmung oder aus anderen legitimen Gründen verfolgen dürfen.

Das bedeutet, dass alle Besitzer von Webseiten, die Tracking-Cookies setzen und Besucher aus den EU-Ländern haben, eine angemessene Lösung für die Verwaltung von Zustimmungen auf ihren Websites haben müssen.

Die Zustimmung muss vor dem Setzen der Cookies eingeholt werden, muss aufgezeichnet und als Dokumentation sicher gespeichert werden sowie widerrufbar sein.

Darüber hinaus muss die Zustimmung auf der Grundlageklarer und spezifischer Informationenüber die auf der Webseite verwendeten Cookies und deren Zweck erteilt werden.

Für einen vollständigen Überblick über die Anforderungen für die Verwendung von Tracking-Cookies auf Webseiten lesen Sie unseren Artikel DSGVO und Cookies.

Liste der Tracking-Cookies

Eine Studie der Princeton University über das Tracking von Nutzern im Internet hat ergeben, dass Tracking-Cookies zu großen Teilen auf wenige allgegenwärtige Tracker zurückzuführen sind.

Google, Facebook und Twitter sind die einzigen Drittanbieter, die auf mehr als 10% der obersten 1 Million Webseiten des Internets präsent sind.

Haben Sie Zweifel an den Cookies, die auf Ihrer Website verwendet werden?

Die meisten Webseitenbesitzer haben nicht einmal selbst einen vollständigen Überblick über die Cookies, die von ihrer Webseite gesetzt werden.

Um eine Liste der auf Ihrer Webseite verwendeten Cookies zu erhalten, können Sie hier eine kostenlose Überprüfung Ihrer Webseite durchzuführen.

Unser kostenloser Service scannt bis zu fünf Seiten Ihrer Webseite und sendet Ihnen einen vollständigen Bericht über die Cookies und das Online-Tracking auf diesen Seiten.

Um einen vollständigen Überblick über alle Cookies auf Ihrer Webseite zu erhalten, meldenSie sich für ein Premium-Abonnement für Cookiebot an.

Wie entfernt, stoppt und blockiert man Tracking-Cookies


Cookies sind einfach zu entfernen.

Wie Cookies im Browser eingestellt sind, müssen Sie die Cookies in jedem der von Ihnen verwendeten Browser löschen, z.B. Chrome, Firefox, Internet Explorer usw.

Eine Alternative bieten Tools wie CCleaner, die Cookies für Sie löschen, Protokolle von Ihrer Festplatte und all Ihren Anwendungen auf einmal überwachen und protokollieren.

Beachten Sie jedoch, dass die einzelnen Webseiten bei Ihrem nächsten Besuch der Seite in Ihrem Browser erneut Cookies setzen werden.

Das Löschen von Cookies, Cache und Browserverlauf garantiert Ihnen leider auch keinen Neuanfang:

In vielen Fällen ist der Cookie eine kleine und einfache Textdatei, die auf ein größeres Protokoll auf dem Server der Webseite verweist.

Wenn die Webseite in der Lage ist, Sie zu erkennen, z. B. durch einen Supercookie oder Canvas-Fingerabdruck, wird der neue Cookie dann häufig demselben Protokoll zugewiesen und die Verfolgung wird fortgesetzt, wo der alte gestoppt wurde.

Soll ich Tracking-Cookies löschen?

Wie bereits erwähnt, benötigen Cookies auf Ihrem Computer nur wenig Platz.

Sie sind keine bösartige Software oder Programme, die tatsächlich etwas auf Ihrem Computer tun können.

Sie werden Ihren Computer ohne Bedenken nutzen können ohne jemals die Cookies löschen.

Wenn Sie jedoch Bedenken haben, Ihre Privatsphäre zu schützen, sollten Sie die Cookies gelegentlich löschen.

Im digitalen Bereich kann die Überwachung von Benutzern ebenso aufdringlich wie unmerklich sein.

Arten von Verstößen, die man in der physischen Welt niemals akzeptieren würde, sind im Internet seit langem üblich.

Sie würden nicht zulassen, dass Fremde durch Ihre privaten Briefe und Schubladen gehen, ohne Ihre Erlaubnis zu erbitten oder sich selbst und ihre Motive zuerst zu präsentieren.

Und Sie würden es sicherlich sehr beunruhigend finden, wenn sie anfingen zu merken, dass Sie die Straße hinunter beschatten werden und aufgezeichnet wird, was Sie auf Ihrem Weg angeschaut oder gekauft haben.

Dies ist in der Praxis jedoch der Fall, wenn Nutzer sich im Internet bewegen.

Benutzerdaten sind äußerst wertvoll und können für viele Dinge verwendet werden, von Märkten bis hin zur Mobilisierung von Massen.

Sie sollten sich jedoch der Tatsache bewusst sein, dass, wenn Sie Ihren Browserverlauf, Cookies und Cache löschen, dies die flüssige und reibungslose Benutzererfahrung beim Surfen stören wird:

Tracking-Cookies Scanner

Finden Sie heraus, welche Cookies auf einer Webseite eingerichtet werden, indem Sie einen kostenlosen Scan durchführen: Webseite scannen.

Unser Audit scannt bis zu fünf Seiten einer Webseite und sendet Ihnen einen kostenlosen Bericht über alle Cookies und andere Tracking-Technologien, die auf diesen Seiten verwendet werden.

Kann ich Tracking-Cookies dauerhaft deaktivieren?

Es gibt verschiedene Software, die Sie Ihrem bevorzugten Browser hinzufügen können, um Tracking-Cookies zu deaktivieren.

Dies sind gute Lösungen, wenn sie alle Cookies und Tracking erkennen. Adblocker neigen jedoch dazu, das Benutzererlebnis durch "brutales" Blockieren von Cookies zu lähmen.

Zwei der bekanntesten sind Ghostery und AdBlock.

Lesen Sie diesen nützlichen Vergleich der beiden Alternative der von Webhosting-Firma Webxen geschrieben wurde.

Außerdem können Sie in den meisten Browsern im Abschnitt "Einstellungen" festlegen, welche Cookies Sie akzeptieren möchten.

Ressourcen


Howtogeek.com: How does a website remember your preferences for it and choices regarding cookies

Bernardmarr.com: How Is Big Data Used In Practice? 10 Use Cases Everyone Must Read

Webxen.com: Ghostery vs AdBlock

The GDPR

Legitimate grounds for tracking in the GDPR

Princeton study on web transparency

Techtarget.com: Defintion of supercookie

Report by Ghostery: Tracking the trackers

Machen Sie heute die Verwendung von Cookies und Online-Tracking auf Ihrer Website DSGVO-/ePR-konform

Jetzt kostenlos testen