Logo Logo
Cookiebot

Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die bei Ihrem Besuch auf einer Internetseite von dieser automatisch auf Ihrem Browser gespeichert werden.

Dies ist eine Einführung zum Thema Cookies im Internet.

In diesem Artikel erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung von Cookies, was diese sind und wie sie funktionieren.   

Cookies im Internet – alles Wesentliche


Cookies, diese kleinen Textteile, die auf Ihrem Browser gespeichert werden, während Sie im Internet surfen, sind für viele Nutzer eine Sorgenquelle.

Andere hingegen nehmen vielleicht nicht einmal mehr von ihrer Existenz wahr, als die obligatorischen Pop-Up-Fenster, die auf jeder Internetseite erscheinen und darum bitten, „Cookies zuzulassen“.

Was sind sie und warum gibt es sie überhaupt?

Cookies erklärt in 2,5 min. von The Guardian (in Englisch)

Ursprünglich wurden Cookies als Service entwickelt, um Internetseiten mit einer Art Gedächtnis zu versehen, wodurch das Nutzererlebnis verbessert und die Interaktion zwischen Nutzer und Internetseite reibungsloser und intuitiver gestaltet wird.

Während dies noch immer der Fall ist, hat sich das den Cookies innewohnende hohe Potential an Kundenanpassung und Personalisierung als zweischneidiges Schwert erwiesen.

Einerseits vereinfachen Cookies Ihnen Ihr digitales Leben enorm.

Ihre Browsernutzung wird individuell angepasst, wodurch es für Ihre Lieblings-Website möglich ist, Sie immer wieder zu begrüßen und sich – wie ein freundlicher Kellner – von Besuch zu Besuch an Ihre Vorlieben zu erinnern.

Dank der Cookies präsentiert sich diese Internetseite dann für Sie als individuellen Nutzer so, dass Sie bestmöglich mit auf Ihre Interessen und Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Vorschlägen und Inspirationen versorgt werden.

Außerdem ersparen die Cookies Ihnen eine Menge Zeit und Mühe, da Ihre Daten gespeichert werden und Sie dadurch nicht jedes Mal und bei jedem Einkauf alle Ihre Informationen erneut eingeben müssen.

Andererseits speichern Cookies Daten über Sie und Ihre digitalen Aktivitäten auf eine Art und Weise, die nicht besonders sauber und transparent erscheinen mag.

Datentracking

Durch die Verwendung von Cookies kann eine Internetseite Ihre Aktionen beim Surfen exakt verfolgen: durch welche Artikel scrollen Sie sich hindurch, bei welchen halten Sie zum Lesen an, wodurch werden Sie zum Klicken und Teilen angeregt?

Nutzerdaten werden so schnell zu einem äußerst wertvollen Gut und die Sammelmethoden dafür zunehmend ausgefeilt.

Je mehr Unternehmen über Nutzer wissen, desto besser können sie diese anvisieren und letztlich Produkte verkaufen und ihren Gewinn maximieren.

Beim Abgleich von Nutzerdaten wie Alter, Geschlecht und Standort mit Aufzeichnungen Ihrer digitalen Aktivitäten, können Suchmaschinen und Internetseiten die Nutzer einkreisen und diese mit stets steigender Genauigkeit unterteilen.

Diese raffinierte Nutzersegmentierung beeinflusst alle Aspekte Ihres Nutzererlebnisses, davon, welche Werbung Sie zu sehen bekommen, bis hin zu Ihren wirklichen Suchergebnissen.

- Letzten Endes handelt es sich um eine demokratische Grundsatzfrage hinsichtlich des Allgemeinwissens und des Dialogs, die in einer Gesellschaft gemeinsam genutzt werden.    

7,5 min. Bericht von The Economist über Datenverfolgung, Benutzerprofil und gezieltes Marketing (Der Filmclip ist in Englisch) 

Definition: Was ist ein Cookie und wie funktioniert es?

Bei einem Cookie handelt es sich um einen kleinen Textteil, der beim Browsen auf einer Internetseite automatisch von dieser auf Ihrem Computer gespeichert wird.

Die Aufgabe besteht für diese Internetseite darin, Sie wiederzuerkennen und spezifische Information über Sie zu speichern.

Diese Information kann aus Ihren Anmeldedaten oder aus der von Ihnen bevorzugten Sprache etc. bestehen, so dass Sie nicht bei jedem einzelnen Besuch der Seite erneut alle Daten eingeben müssen.

In vielen Fällen sind die Seiten durch Cookies kundenspezifisch zugeschnitten, sie sind für ein reibungsloses Funktionieren dieser Internetseite also unverzichtbar.

Das Authentifizierungscookie zum Beispiel lässt eine Website wissen, ob Sie an- oder abgemeldet sind, auf welchem Konto Sie eingeloggt sind und deshalb auch, zu welchen Teilen dieser Seite Sie Zugang haben.

Da es eigentlich nur eine Textfolge darstellt, kann das Cookie im Grunde alles enthalten und einer großen Auswahl unterschiedlicher Einsatzzwecke dienen.

Man kann zwischen folgenden Cookies unterscheiden:

Während die ersten drei Kategorien schlicht notwendig sind oder der Optimierung des Nutzererlebnisses dienen, ist die Aufgabe der letzteren möglicherweise umstrittener.

Die überwiegende Mehrheit der während des Surfens auf Ihrem Computer installierten Cookies gehören Drittanbietern und dienen lediglich dazu, Sie als Kunden zu identifizieren, damit anschließend bei Ihrem weiteren Surfen im Internet ein ausgefeiltes, zielgerichtetes Marketing erfolgen kann.    

Wie lange bleibt ein Cookie bestehen?

Jedes Cookie besitzt einen Namen und ein Ablaufdatum.

Wenn eine Internetseite ein Cookie verschickt, bittet sie Ihren Browser darum, dieses spezielle Cookie bis zu einem gewissen, in der Textdatei verzeichneten Zeitpunkt aufzubewahren.  

Per Gesetz müssen alle Cookies spätestens nach zwölf Monaten gelöscht werden, einige jedoch werden deutlich länger gespeichert.

In Google AdWords zum Beispiel bleiben Cookies bis zu 540 Tage lang erhalten.

Rein inhaltlich betrachtet gibt es keine Grenze für die vorgesehene Lebensdauer eines Cookies und es wurden Beispiele von Cookies verzeichnet, die für eine Lebensdauer von mehr als 7000 Jahren vorgesehen waren!

Welche verschiedenen Arten von Cookies gibt es?

Im Allgemeinen können Cookies je nach ihrer Laufzeit und ihrem Ursprung in folgende Kategorien eingeteilt werden:

Nützliche Quellen


Ausführliche Einführung zum Thema Cookies
Ein Artikel des The Guardian darüber, wie DoubleClick und andere digitale AdServices arbeiten
Ein Artikel auf Lifewire darüber, wie man seine Privatsphäre als Nutzer auf Google schützen kann
Eine Übersicht der auf Google verwendeten Cookies
Eine allgemeine Beschreibung der Cookies auf Lifewire
Eine Einführung des The Guardian zum Thema Webtracking
Eine lustige Einführung zum Thema Drittanbieter-Cookies

Sorgen Sie noch heute für DSGVO-konforme Cookies und Tracking-Verfahren

Registrieren Sie sich gratis